Allgemeines Regelwerk

  • 1.) Allgemeines


    1.1 Verhalten gegenüber Spielern und dem Server-Team

    • Jeder ist dazu verpflichtet ein respektvolles und reifes Verhalten gegenüber den Mitspielern und dem Server-Team an den Tag zu legen!
    • Beleidigungen jeglicher Art, Rassismus, oder sonstige menschenfeindliche Äußerungen sowie extremistische politische Äußerungen sind weder auf dem TS noch im RP erlaubt!
    • Ausnahme: "leichte Beleidigungen" im RP (z.B. du Idiot!, Volldepp!). Beleidigungen wie Hurensohn, also welche die gegen den Spieler direkt gehen sind dennoch verboten
    • Es ist auch verboten, auf dem TS und auf dem Server Werbung für andere Server zu machen bzw. andere Spieler abzuwerben!

    1.2 Bug-Using

    • Bug-Using bedeutet, dass ein Spieler einen Spiel-/Serverfehler wissentlich ausnutzt. Dies ist strengstens verboten!

    1.3 Combatlogging

    • Combatlogging, also das Ausloggen während des RP's, ist verboten!
    • Respawnen zählt auch als Combatlogging, sofern man nicht durch ein Gefecht gestorben ist!


    1.4 Trolling

    • Trolling bezeichnet man, als die Behinderung der Kommunikation und Spielweise auf destruktive und nicht sachbezogene, bzw. spielfördernde Art und Weise, um bestimmte oder willkürliche Personen zu provozieren/ zu schaden. Trolling ist strengstens verboten!



    1.5 New-Life-Regel

    • Nach dem Tod im RP tritt die New-Life-Regel in kraft, das heißt, dass sich der Charakter nicht mehr an die Situation erinnern kann, die zu seinem Tod geführt hat.
    • Der Spieler darf sich der Situation nicht mehr anschließen, bis diese beendet wurde. Dem Todespunkt darf sich bis nach Beendigung der Situation 15 min lang nicht näher als 3 km genähert werden.
    • Die Regel gilt nicht, wenn man durch einen EMS'ler wiederbelebt wird, der Tod durch einen Regelverstoß oder durch einen Spiel-/Serverfehler geschehen ist.

    1.6 RDM (Random Death Match)

    • Als RDM bezeichnet man das Töten eines Spielers ohne RP Hintergrund bzw. ohne vorangegangenes RP.
    • Sofern die RP Situation nicht im Gefecht endet, darf ein Spieler nicht getötet werden!

    1.7 VDM (Vehicle Death Match)

    • Als VDM bezeichnet man das Überfahren eines Spielers ohne RP Hintergrund bzw. ohne vorangegangenes RP.
    • Ein Spieler darf nur in einem Gefecht überfahren werden, wenn dieser auf das Fahrzeug geschossen hat.

    1.8 Streaming/Aufnahmen

    • Mit dem akzeptieren des Regelwerkes erklärt sich der Spieler einverstanden, aufgenommen zu werden!
    • Es wird jedem nahegelegt sich ein Aufnahmeprogramm zu besorgen, dass falls es einmal zu einem Supportfall kommen sollte, der Supporter eine Aufnahme vom Geschehnis hat.
    • Stream-Sniping ist verboten! Stream-Sniping bedeutet, dass ein Spieler A den Stream von Spieler B sieht, um herauszufinden, wo sich Spieler B befindet, um ihn letztendlich Schaden in jeglicher Form zuzufügen.

    1.9 Meta-Gaming

    • Als Meta-Gaming bezeichnet man die Informationsbeschaffung außerhalb des RP's, um Ingame Vorteile zu erhalten (Equipment, Aufentaltsort, Fahrzeuge, etc.)
    • Meta-Gaming ist verboten und wird bestraft!

    1.10 Grauzonen

    • Das Ausnutzen von Grauzonen im Regelwerk ist ebenfalls verboten!

    2) Roleplay

    • Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sich für seinen RP-Character einen sinnvollen Vor- und Nachnamen auszusuchen.
    • Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sein bestmögliches RP abzugeben (um Fail-RP zu vermeiden, welches regelwidrig ist)
    • Sollte es zu einem Fail-RP (z.B. direktes Callen, abschweifen ins RL, etc) kommen, wägt das Server-Team je nach Beweislage (siehe 1.8) ab, wie bzw. ob der Spieler, der dieses begangen hat, bestraft wird.
    • "Das Leben ist mehr wert als jegliche Gegenstände", richte dich immer nach diesem Leitspruch im RP!
    • Sollte das RP durch einen Restart oder einen technischen Fehler auf Seiten des Spielers unterbrochen werden, so sollte sich dieser so schnell wie möglich wieder auf dem Server einfinden. Sonst wird dies als Fail-RP gewertet!
    • Außerdem sollte kein Spieler RP-Namen von Streamern/Youtubern verwenden!
    • Langwaffen dürfen, aufgrund ihrer Größe, nicht im Rucksack verstaut werden. Sie darf nur auf dem Rücken oder im Fahrzeug sein.

    3) Überfälle, Bankraub, Geiselnahmen, sonstige aggressive RP-Situationen


    3.1 Überfälle/Gefechte

    • RP-Situationen, die in einem Gefecht enden, sollten immer mit einem Call (einer Aufforderung sowie einer tödlichen Konsequenz bei Missachten) gegeben werden.
      • Ein Überfall darf ab 2 Polizisten im Dienst durchgeführt werden (dies zählt auch für Tankstellen Überfälle)
      • Wenn die gecallte Person einer Gang angehört, wird automatisch der gesamten Gruppierung gecallt.
      • Der Call muss eindeutig hörbar sein!
      • Wenn ein Call überhört wird, aber nachgewiesen werden kann, dass gecallt wurde, ist er gültig.
      • Der gecallten Person/Partei muss eine Reaktionszeit von 5 Sekunden gegeben werden!
      • Wird diese Reaktionszeit überschritten oder eine eindeutig aggressive Handlung (Waffe ziehen) ausgeführt, darf die tödliche Konsequenz durchgeführt werden.
      • Vor einem Call muss RP stattgefunden haben! (also nicht direkt: "Hände hoch das ist ein Überfall!")
      • Das Callen an Fahrzeugen, die eine Geschwindigkeit von 100 km/h fahren, ist nicht gültig
      • Das Callen aus Fahrzeugen ist nicht gültig.
      • Die Person, die callt, muss eindeutig zu sehen sein!
      • Personen die keine Waffe in der Hand halten oder gefesselt sind, dürfen keine Calls erteilen!
      • Der Taser-Call von Polizisten zählt nicht als Schussankündigung, deswegen wird hierdurch auch kein Gefecht eröffnet!
        • Ausnahme: Es geht eine aktive Bedrohung von einer Person aus (zieht die Waffe)
      • Der Beschuss auf Fahrzeuge, um diese fahruntüchtig zu machen muss angekündigt werden (auch von der Polizei)! Sollte ein Insasse dabei sterben muss ihm die Ausrüstung erstattet werden!
      • Es darf sich keine dritte Partei in ein Gefecht einmischen, die Ausnahme ist hierbei die Polizei.
        • Wenn die Polizei über den Notruf an das Gefecht angefordert wird, darf diese direkt auf die Partei, die das Gefecht eröffnet hat, schießen. Es sollte dennoch versucht werden, das Gefecht mit der Dominanz der Polizei aufgelöst zu werden, das heißt dass nicht am Ende 3/4 aller Beteiligten gestorben sind, sondern das Gespräch gesucht wurde! ("Das Leben ist mehr wert als jegliche Gegenstände!")
        • Sie darf jedoch nicht direkt das Feuer eröffnen, wenn es nicht eindeutig ein Notruf war!
      • Sollten sich Personen bewusst einer Kampfhandlung anschließen, müssen erst Warnschüsse auf sie fallen. Sollten diese ignoriert werden, darf auch auf diese Personen das Feuer eröffnet werden.
      • Ein Gefecht endet, wenn eine Partei alle Spieler verloren hat, es durch die Polizei beendet wird oder wenn 15 Minuten lang kein Schuss mehr gefallen ist. Es ist zudem möglich das Gefecht über das Telefon zu beenden. Die Einverständnis muss eindeutig von beiden Seiten kommen. Danach darf über das restliche RP kein Gefecht mehr stattfinden!

    3.2 Bankraub

    • Ein Bankraub darf ab 4 Polizisten im Dienst gestartet werden.
    • Ein Bankraub darf nicht 45 Minuten vor oder nach einem Restart gestartet werden.
    • Es darf nur eine Fraktion mit maximal 15 Personen einen Bankraub durchführen.
    • Während eines Bankraubs, ist das Gelände 1km um die Bank eine polizeiliche Sperrzone, dies bedeutet, dass man mit Beschuss von beiden Seiten rechnen muss.
    • Während das Event läuft, darf kein anderer Bankraub, eine Geiselnahme oder ein HQ-Raid stattfinden!
      • Ausnahme: Bei 8 Polizisten dürfen zwei Banküberfälle gleichzeitig stattfinden.
    • Die Polizei darf währenddessen auch keine Hausdurchsuchungen gegen die Fraktion durchführen!
    • Der Tresor darf aber erst geschlossen werden, sobald der Raub endet!

    3.3 Geiselnahmen

    • Eine Geiselnahme darf ab 4 Polizisten im Dienst gestartet werden
    • Pro Person dürfen max. 20.000$ verlangt werden. Für die Polizeileitungen darf max. 50.000$ verlangt werden.
    • Es muss bis zum Ende der Geiselnahme darauf geachtet werden, dass die Geiseln nicht verhungern oder dehydrieren!
    • Wenn eine Geiselnahme läuft, darf kein Bankraub oder HQ-Raid durchgeführt werden!
    • Die Polizei muss einen Verhandlungspartner für den Geiselnehmer bereitstellen. Dieser muss unbewaffnet sein, er darf aber auch nicht als Geisel genommen werden! Dieser muss auch vom Geiselnehmer akzeptiert werden, da sonst kein richtiges RP stattfinden kann.

    3.4 HQ-Raid's

    • Unter HQ Raid's versteht man das Stürmen einer staatlichen Einrichtung, ausgenommen Krankenhäuser und Feuerwehrwachen
    • Ein HQ Raid darf ab 4 Polizisten im Dienst gestartet werden
    • Es darf nur ein HQ Raid stattfinden, wenn eine Person der eigenen Partei verhaftet wurde und die Geldstrafe mindestens 100.000$ beträgt
    • Dieser muss auch vorher angekündigt werden und den Polizisten ist eine Vorbereitungszeit von 5 Minuten zu geben!
    • Sollten Polizisten respawnen und an dem HQ spawnen, das geraidet wird, wird bei entsprechender Beweislage (siehe 1.8) der Polizist bestraft!
    • Während eines HQ-Raid's dürfen keine Bankräube oder Geiselnahmen gestartet werden!

    3.5 Cop-Hunting

    • Cop-Hunting ist strengstens verboten und zählt zum Trolling! Hierzu zählen:
      • Das Warten vor den Polizei HQ's um den Polizisten direkt zu callen.
      • Fake Dispatches schreiben um den Polizisten in einen Hinterhalt zu locken
      • Starkes Provozieren, indem man z.B. dem Cop ständig folgt

    4) Safezones

    • Als Safezone ist das direkte Umfeld (50 Meter) folgender Orte definiert:
      • Geldautomaten
      • Fahrzeughändler
      • Waffenhändler
      • Öffentliche Garagen
      • EMFD-HQ's und Rebellenlager
    • In Safezones sind folgende Aktionen nicht gestattet:
      • Ausrauben/Niederschlagen anderer Personen
      • Hineinschießen von außerhalb sowie Schießen im Allgemeinen
      • Aufbrechen und stehlen von Fahrzeugen
    • Eine Safezone verliert ihre Wirkung bei:
      • Verfolgungsjagden oder Kontrollen durch die Polizei innerhalb einer Safezone
      • RP-technischen Interaktionen, die außerhalb einer Safezone beginnen
      • einer Außerkraftsetzung durch Admins oder Supporter

    5) Fahrzeuge

    • Das mutwillige Zerstören ohne RP Hintergrund von Fahrzeugen ist verboten!
      • Fahrzeuge, die nach einem gewonnenen Gefecht ergattert wurden, dürfen zerstört/verkauft werden
      • Die Polizei darf illegale Fahrzeuge beschlagnahmen.
    • Fahrzeuge dürfen ohne vorangegangenes RP aufgebrochen werden.
    • Spieler dürfen denjenigen, der ihr Fahrzeug aufbricht, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.
    • Es dürfen auch Lösegelder für gestohlene Fahrzeuge ausgestellt werden, jedoch nur maximal zur Hälfte des aktuellen Kaufpreises.
    • Das Einparken von Fahrzeugen während Gefechten, Verfolgungsjagden und Banküberfällen ist verboten!

    6) Festnahmen und Ergeben

    • Sobald sich eine Person ergibt, stellt sie für den Räuber keine direkte Bedrohung mehr dar, das bedeutet, dass der Ergebene nicht erschossen werden darf!
      • Ausnahme: Die Partei des Festgenommenen/Ergebenen eilt ihm zur Hilfe, dann darf das "Opfer" erschossen werden. (Ausgenommen ist hierbei die Polizei)
    • Die Polizisten haben das Recht, potenziell gefährliche Personen, aus Eigen- und Allgemeinschutz festzunehmen.
      • Die Ausnahme sind FBI Agenten, die Undercover unterwegs sind. Diese zählen während des Undercover-Einsatzes als normale Zivilisten und dürfen nur im Notfall bei einer schwer bewaffneten Person (Langwaffe) eingreifen.

    7) Police Department

    • Jede Aktion gegenüber Zivilisten muss angekündigt werden! (Tasern, Festnehmen, etc.)
      • Ausnahme: Das Tasern muss bei akuter Gefahr (Schussankündigung, Bedrohung, etc.) nicht angekündigt werden.
    • Bei einem Banküberfall, einem HQ-Raid und bei einer Geiselnahme muss eine polizeiliche Sperrzone ausgerufen und die Bevölkerung über diese Benachrichtigt werden!
      • Sollte eine Sperrzone dennoch missachtet werden, ist es seitens der Polizei erlaubt das Feuer auf die Person eröffnet, die diese missachtet hat, da davon ausgegangen werden kann, dass diese ein Komplize des Täters/ der Täter ist.
    • Das Kooperieren mit der Zivilisten Gang, der man selbst als Zivilist angehört, zählt als Meta-Gaming und ist somit verboten!
    • Die Polizei darf alle, im Rebellencamp erhältlichen Waffen beschlagnahmen. Das zählt auch für normal erhältliche Waffen, die ohne Waffenlizenz gekauft werden.
    • Das Verkaufen von sämtlichen Polizeigegenständen ist verboten!
    • Das FBI ist eine staatliche Organisation, die größtenteils Undercover handelt. Sie dürfen sich als einzige staatliche Organisation als Zivilisten kleiden und als Rebellen bewaffnen. Sie fallen jedoch auch wie jeder Zivilist unter das Gesetz, was bedeutet, dass ein FBI Agent auch von Polizisten festgenommen und auf die Wache mitgenommen werden darf. Auf der Wache muss sich dieser dann aber als FBI Agent ausweisen!
    • Es ist nicht erlaubt, Polizist und EMFD'ler gleichzeitig zu sein (Ausnahme: Teilzeitkräfte, da diese mit dem Zivilisten-Account besetzt werden)
    • Wenn man als Teilzeitkraft tätig ist, kann man in dem anderem Department (also dem EMFD) arbeiten. Der Hauptberuf (hier der PD'ler) geht aber vor, d.h. wenn z.B. 3 EMFD'ler aber nur 1 Polizist online ist, muss man als Polizist auf den Server gehen!

    8 ) EMFD (Emergency Fire Department)

    • Den Mitgliedern des EMFD darf auf keinster Art und Weise Schaden zugefügt werden!
      • Ausnahme: Es darf sich gegen EMFD Mitarbeiter gewehrt werden, sollten diese einer Person auf irgendeiner Art und Weise schädigen.
      • Sie dürfen weder ausgeraubt noch als Geiseln genommen werden! Es dürfen keine EMFD Fahrzeuge gestohlen werden!
    • Wenn das EMFD zu einem aktiven Gefecht gerufen wird, wird automatisch auch eine Polizeistreife mitgeschickt, um sicherzustellen, dass das Gefecht endet und die Mediziner an die Arbeit gehen können.
      • Bis dahin halten die EMFD'ler einen Abstand von mind. 800 m
    • Das Wiederbeleben auf dem Bankgelände ist erst nach der Beendigung des Banküberfalls gestattet!
    • Bewusstlose Patienten werden zum Krankenhaus gefahren und dort versorgt.
    • Krankenhäuser stehen unter internationalen Schutz, deswegen dürfen keine Patienten vom Gelände des Krankenhauses entführt oder erschossen werden!
    • Krankenhäuser dürfen auch nicht während Gefechten belagert werden.
    • Es ist nicht erlaubt, Polizist und EMFD'ler gleichzeitig zu sein (Ausnahme: Teilzeitkräfte, da diese mit dem Zivilisten-Account besetzt werden)
    • Wenn man als Teilzeitkraft tätig ist, kann man in dem anderem Department (also dem PD) arbeiten. Der Hauptberuf (Hier der EMFD'ler) geht aber vor, d.h. wenn z.B. 3 Polizisten aber nur 1 EMFD'ler online ist, muss man als EMFD'ler auf den Server gehen!

    9) Schlusswort

    Die Support- und Projektleitung hat das Recht, das Regelwerk bei Bedarf zu ändern.

    Bei Support-Gesprächen hat immer der Supporter das letzte Wort. Sollte man sich jedoch von einem Supporter nicht richtig behandelt fühlen, hat jeder Spieler das Recht die Support-Leitung, einen Admin oder die Projektleitung hinzu zu ziehen (in genannter Reihenfolge).

    Erstattungen werden nur getätigt, wenn es eine Aufnahme vom Vorfall und den Gegenständen gibt.


    So, das war jetzt zwar sehr viel Text, wir hoffen dennoch, dass euch noch nicht die Lust auf unseren Server vergangen ist!

    Wir wünschen euch allen viel Spaß auf unserem Server!


    Euer BlackoutGames Team

  • Kai Wolf

    Hat das Thema geschlossen